Überspringen zu Hauptinhalt

Niederländisch

volg ons op:  

Bekijk het menu  

Gekerfd in de muren staan de sporen van oude gevangenen. Ontdek het mysterieuze verleden van dit belangrijke monumentale pand.

/// GRAVENSTEEN ///

Wegen der nationalen Richtlinien in Bezug auf die Verbreitung des Corona-Virus fallen die Führungen im Gravensteen bis auf Weiteres aus.

Das Gravensteen ist, wie es der Name eigentlich schon besagt, das ehemalige steinerne Haus des Grafen. Es ist das alte Verwaltungszentrum des Grafen von Holland, Zeeland und West-Friesland. Außerdem ist es das älteste Gefängnis von Zeeland, und dessen Spuren sind jetzt noch deutlich erkennbar.

Die ersten Steine des heutigen Gravensteen wurden schon im Jahre 1358 gelegt. In den darauffolgenden 165 Jahren verfiel das Gebäude derart, dass 1524 zum Neubau beschlossen wurde. Das Gebäude hat momentan die ursprünglichen Kontouren dieses Neubaus, hat sich  jedoch über die Jahre durch seine andere Funktion total verändert. In seiner Architektur ist es ein schönes, aber schlichtes Gebäude.

Die Gefangenen, die hier unter schlechten Bedingungen eingesperrt wurden, haben die meisten Spuren hinterlassen. Der Geiselraum gibt ein treffendes Bild davon, wie schlimm es gewesen sein muss. In die eichenhölzernen Wände und Türen sind Abbildungen und Texte eingekerbt worden. Die älteste, die man zurückgefunden hat, stammt aus dem Jahre1577.

Ziemlich bekannte Gefangene, die hier eingesperrt waren, sind die Dünkirchner Kaper und Jan Machielse van der Made, Deckname Jan Rap. Bis zum Jahre 1923 hatte das Gebäude die Funktion eines Gefängnisses.

Die Führung beginnt um 14.30 im Stadhuismuseum, Meelstraat 8, Zierikzee.

Eine Reiche Geschichte, auch im Gebäude. Wir sind stolz auf unser Stadhuismuseum, eines der 568 Monumente in Zierikzee.

Für Museumskartenbesitzer ist der Museumsbesuch kostenlos

Wo finden Sie uns?
Stadhuismuseum Zierikzee
Meelstraat 6-8, Zierikzee
T: +31(111) 454 464

An den Anfang scrollen